(Quelle: Kauer/DJV)

Presse

Die Jagd ist ein komlexes Themenfeld und unser Metier. Bei Fragen sind wir gern Ihr kompetenter Ansprechpartner. Suchen Sie Informationen zu aktuellen politischen Entwicklungen in Land- und Forstwirtschaft, Natur-, Arten- und Tierschutz oder privatem Waffenbesitz - sprechen Sie uns einfach an.

Hirsch auf  Zeitungen
Hirsch auf Zeitungen (Quelle: DJV)

Hier finden Sie Pressemitteilungen sowie aktuelles Download-Material. Daten und Fakten rund um die Jagd finden Sie hier.

Der Service-Bereich bietet Kontakt für Revierbesuche und Hilfe bei der Recherche. Im Social-Media-Newsroom kann die aktuelle Diskussion in den sozialen Netzwerken verfolgt werden.

Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen zur Verwendung von Bildmaterial.

Fette Beute für Print, Hörfunk und Fernsehen gibt’s beim Journalistenpreis „Wildtier und Umwelt“. Seit 1995 verleiht der Deutsche Jagdverband e.V. den Preis in drei Kategorien.

Pressesprecher:
Torsten Reinwald
Telefon: (030) 209 1394 23
E-Mail: pressestelle@jagdverband.de

Durch die Gesetzesänderung haben die Bundesländer nun bessere Möglichkeiten, eigene Verordnungen für ein effektiveres Wolfsmanagement zu erlassen.
Durch die Gesetzesänderung haben die Bundesländer nun bessere Möglichkeiten, eigene Verordnungen für ein effektiveres Wolfsmanagement zu erlassen. (Quelle: Rolfes/DJV)

Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes beschlossen

14.2.2020, Berlin, DJV

Die Entnahme von Wölfen wird erleichtert, Konflikte sollen damit besser gelöst werden. Für den DJV ist es nur ein erster Schritt im Sinne von Deichschutz und Nutztieren. Er fordert ein umfassendes Handlungskonzept. Klare gesetzliche Regelungen für den Schutz von Jagdhunden sind notwendig.

Mehr erfahren
Die Seite des DJV hat ein neues Design erhalten
Die Seite des DJV hat ein neues Design erhalten (Quelle: CreativeMarket/DJV)

DJV-Internetseite erhält neues Design

3.2.2020, Berlin, DJV

Der Deutsche Jagdverband (DJV) hat seine Internetseite erneuert. Modernes Design, bessere Navigation, Optimierung für mobile Endgeräte sowie eine schnelle und präzisere interne Seitensuche waren die Zielstellung. Ob das gelungen ist, können Nutzer ab dem 3. Februar überprüfen.

Mehr erfahren
Oliver Dorn, Dr. Horst Röhr, Anna Martinsohn, Tobias Schmitz, Andreas Schneider bei der Scheckübergabe
Oliver Dorn, Dr. Horst Röhr, Anna Martinsohn, Tobias Schmitz, Andreas Schneider bei der Scheckübergabe (Quelle: Kapuhs/DJV)

Jäger spenden mehr als 10.000 Euro an die Dortmunder Tafel

2.2.2020, Dortmund, DJV

Rekord! Mehr als 10.000 Euro sind während der Messezeit der JAGD & HUND für Bedürftige der Dortmunder Tafel zusammen gekommen. Gesammelt haben die Partner HALALI, der Wilde Metzger, der Deutsche Jagdverband (DJV) mit der Initiative "Wild auf Wild" und der LJV Nordrhein-Westfalen. Die Firma Underberg sowie die Stiftung Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern haben die Aktion mit einer Großspende unterstützt. Getragen wurde die Aktion von den Dortmunder Westfalenhallen.

Mehr erfahren
#jaegen19 Gewinner auf der Preisverleihung in Dortmund
#jaegen19 Gewinner auf der Preisverleihung in Dortmund (Quelle: Weber/dlv)

dlv-Jagdmedien und DJV küren Jubiläumsgewinner

31.1.2020, Dortmund, DJV

Zum fünften Mal haben dlv-Jagdmedien und Deutscher Jagdverband (DJV) die Preise für ihre Aktion "Gemeinsam Jagd erleben" auf der Messe Jagd und Hund in Dortmund überreicht. Die Hauptpreise gehen nach Bayern. Ziel der Aktion ist es, Naturinteressierte aber auch Kritiker zur Jagd mitzunehmen nehmen und so darüber aufzuklären.

Mehr erfahren
Der simbabwische Berufsjäger Johan Bezuidenhout im Gespräch mit CIC/DJV
Der simbabwische Berufsjäger Johan Bezuidenhout im Gespräch mit CIC/DJV (Quelle: DJV)

"BILD zitiert mich bewusst falsch und lügt."

30.1.2020, Berlin, DJV/CIC

Eine Lokalredaktion der Bild-Zeitung wirft einem anerkannten afrikanischen Berufsjäger unhaltbare grobe Verstöße gegen den Tierschutz vor. CIC und DJV haben mit dem schockierten Mann und Zeugen des Interviews gesprochen. Sie fordern eine Richtigstellung.

Mehr erfahren
Der DJV hat heute den WILD-Jahresbericht 2018 veröffentlicht.
Der DJV hat heute den WILD-Jahresbericht 2018 veröffentlicht. (Quelle: DJV)

WILD-Bericht 2018: neue Monitoringdaten veröffentlicht

28.1.2020, Berlin, DJV

Im Fokus: die Auswertung von Jagdstatistiken für verschiedene Paarhufer. Ein weiterer Schwerpunkt sind invasive Arten wie Waschbär und Nilgans. Der Bericht enthält zudem Gastbeiträge zu Elch, Kormoran und Feldhase.

Mehr erfahren
Im vergangenen Jagdjahr 2018/19 haben Jäger in Deutschland 61.953 Nutria erlegt.
Im vergangenen Jagdjahr 2018/19 haben Jäger in Deutschland 61.953 Nutria erlegt. (Quelle: Kauer/DJV)

So viele Nutria erlegt wie nie zuvor

28.1.2020, Berlin/Dortmund, DJV

Knapp 62.000 Nutria haben Jäger 2018/19 erlegt - Allzeitrekord und 261 Prozent mehr in zehn Jahren. Ihre Ausbreitung ist eine Gefahr für Deichschutz und Artenvielfalt. Jagdstrecken für Waschbär und Marderhund sind leicht rückgängig. Einsatz von Fallen gegen diese invasiven Arten ist essentiell.

Mehr erfahren
Jägerprüfungen in Deutschland 2019
Jägerprüfungen in Deutschland 2019 (Quelle: DJV)

19.000 Jägerprüfungen in Deutschland

27.1.2020, Berlin/Dortmund, DJV

Nahezu doppelt so viele Frauen und Männer wie zehn Jahre zuvor traten im Jahr 2019 zur staatlichen Prüfung an. 19 Prozent haben nicht bestanden. Die meisten Prüflinge gab es in Niedersachsen: 4.163.

Mehr erfahren
DJV und CIC stellen 22 Kriterien vor, die nachhaltige Jagd ausmachen.
DJV und CIC stellen 22 Kriterien vor, die nachhaltige Jagd ausmachen. (Quelle: DJV)

Jagdverbände veröffentlichen Kriterien nachhaltiger Jagd

27.1.2020, Dortmund/Berlin, DJV/CIC

Lebensraumerhalt, Nutzung natürlich nachwachsender Ressourcen und Aufgabe für Generationen: Anlässlich der Messe „Jagd & Hund“ in Dortmund stellen DJV und CIC in Deutschland 22 Kriterien für die nachhaltige Jagd vor.

Mehr erfahren
Jäger in Deutschland 2019 pro 1.000 Einwohner
Jäger in Deutschland 2019 pro 1.000 Einwohner (Quelle: DJV)

Mehr Jäger in Deutschland

26.1.2020, Berlin/Deutschland, DJV

388.529 Menschen haben 2019 einen Jagdschein gelöst - 4.100 mehr als im Vorjahr. Die meisten kommen aus Nordrhein-Westfalen: 87.659. Bezogen auf die Bevölkerung liegt Schleswig-Holstein vorn: 8,1 Jäger pro 1.000 Einwohner.

Mehr erfahren