Europameisterschaften

Einmal jährlich findet die Europammeisterschaft im jagdlichen Schießen statt. 

In den letzten Jahren hat sich die Teilnehmerzahl stetig erhöht, die ihre Leistungen untereinander messen. Die Wertung erfolgt in unterschiedlichen Klassen. 

Aktuelle Europameisterschaft

Europameisterschaft 2019 in Tallinn / Estland

Die diesjährige Europameisterschaft im Kombinierten Schießen fand vom 28.06. bis 30.06.2019 in Tallinn / Estland statt. Insgesamt gingen 158 Schützen an den Start.

DJV-Teilnehmer bei der Europameisterschaft Schießen 2019
DJV-Teilnehmer bei der Europameisterschaft Schießen 2019 (Quelle: Lesser/DJV)

Dies ergab folgende Aufstellung:

Männerklasse 110 Schützen
Damenklasse 10 Schützinnen
Senioren 32 Schützen
Junioren 6 Schützen

Der Deutsche Jagdverband stellte 7 Schützen in der Männerklasse, 3 Schützinnen in der Damenklasse, 7 Schützen bei den Senioren und eine Mannschaft insgesamt 23 Schützen. Lediglich in der Juniorenklasse hatten wir keine Starter.

Die Mannschaft ( 1.945 Ringe ) des DJV mit den Schützen Mark Ganske, Dr. Torsten Krüger, Hans Ludwig Hapke, Paul Ueckermann, Christoph Hahn und Christian Beitsch belegt in der Büchsenwertung den 3. Platz und standen somit wiederum auf dem Podest.

Bei den Damen konnte Karolin Klar ( 620 Pt )den 6. Platz belegen vor Nadine Weers ( 600 Pt ) die 7. wurde. Elke Niemeyer ( 570 Pt ) kam auf den 9. Platz.
Bei den Senioren kam Hans-Ludwig Hapke ( 738 Pt ) auf den 10. Rang.
Bester deutscher Schütze war Dr. Torsten Krüger mit 748 Punkten.
Europameister 2019 wurde Miha Finkst Slowenien mit 777 Punkten. Die
Mannschaftswertung ging auch an die Slowenen.
Allen DJV- Schützen herzlichen Glückwunsch zu ihren Leistungen.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Vergangene Europameisterschaften

Bronze für Deutschland


Im Sommer 2018 fand die 11. Europameisterschaft im jagdlichen Schießen in der italienischen Stadt Piancardato statt. Dreimal erreichten die deutschen Schützen den dritten Platz.

Teilnehmer der Europameisterschaft im jagdlichen Schießen aus Deutschland
Teilnehmer der Europameisterschaft im jagdlichen Schießen aus Deutschland (Quelle: Clemens/DJV)

140 Jägerinnen und Jäger aus verschiedenen Nationen kämpften bei der Europameisterschaft der „Federation Internationale de Tir Aux Sportives de Chasse“ (FITASC) um den Sieg. Gleich mehrmals sicherten sich die Deutschen den dritten Platz: in der Mannschaftswertung gesamt und in der Mannschaftswertung Wurfscheibe. Mit den Podiumsplätzen ist ein wichtiger Schritt bei der stetigen Leistungsverbesserung erreicht worden.


Gesamtsieger wurde der Tscheche Tomas Stanek mit 779 von 800 möglichen Punkten. Auch in der Mannschaftswertung belegten die Tschechen den ersten Platz, gefolgt von Schweden.
Christine Liebelt aus Rheinland-Pfalz sicherte sich bei den Damen den dritten Platz. Gefolgt von Carmen Brand-Wilshusen (Niedersachsen) auf Platz vier, Karolin Klar (Nordrhein-Westfalen) Platz fünf und Elke Niemeyer (Schleswig-Holstein) Platz sechs.


Bei der Einzelwertung der Senioren erreichte Hans-Ludwig Hapke aus Niedersachsen mit 793 Punkten den vierten Platz und verpasste damit nur knapp das Siegertreppchen. Insgesamt stellte der Deutsche Jagdverband 26 Jagdschützen aus Deutschland.


Alle Ergebnisse und Eindrücke finden Sie hier.

 

Bei der Europameisterschaft im ungarischen Sarlospuszta wurde DJV-Schütze Egon Marmit Europameister in der Veteranenklasse. Hans-Ludwig Hapke sicherte sich die Bronzemedaille. Der DJV stellte mit 33 aktiven Teilnehmern das größte Starterfeld des Wettkampfes.

Europameisterschaft im jagdlichen Schießen 2017
Europameisterschaft im jagdlichen Schießen 2017 (Quelle: H.J. Faden)

Wer ist Europas bester Jagdschütze? Um dies zu ermitteln, kämpften rund 200 Jägerinnen und Jäger aus 14 Nationen bei der diesjährigen Europameisterschaft der "Federation Internationale de Tir Aux Sportives de Chasse" (FITASC) um eine der begehrten Goldmedaillen. Temperaturen um die 36 Grad Celcius erschwerten das Wettkampf-Wochenende für die Schützen. Gesamtsieger wurde der Schwede Emil Hakansson mit herausragenden 788 von 800 möglichen Punkten.

Der DJV-Kader sei auf dem richtigen Weg, sagte der stellvertretende Bundesschießobmann Peter Clemens in Hinblick auf das Abschneiden seiner Schützen. Von den insgesamt 193 Teilnehmern der EM gelang es fünf Deutschen in die Top 20 Europas zu gelangen. Besonders erfolgreich waren die Damen, auch wenn trotz starker Leistung nur die Holzklasse blieb: Karolin Klar (Platz 4), Kristin Sendker-Behrens (5) und Carmen Brand-Wilshusen (6) verpassten das Podium knapp.

Egon Marmit EuropameisterschaftIn der Gesamtwertung der Mannschaften belegte das DJV-Team den 5. Platz. „Man strebt natürlich immer nach mehr, insgesamt können wir aber sehr zufrieden sein“, sagte Clemens. Die Formkurve der DJV-Schützen zeige stetig nach oben: Im Ranking sei eine Steigerung zu erkennen, und die Ergebnisse aus den Vorjahren seien übertroffen worden.  

Um langfristig mit den Top-Mannschaften aus Tschechien, Ungarn, Österreich oder Skandinavien mitzuhalten, sei es nötig, die Vorbereitung auf die Wettkämpfe weiterhin zu professionalisieren und noch mehr Trainingseinheiten anzusetzen, sagte Clemens. Mit Hinblick auf die kommenden Meisterschaften zeigt sich Clemens optimistisch: „Wir haben hochtalentierte Schützen in unseren Reihen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir in Zukunft Medaillen gewinnen werden.“

Hier gehts zu den Ergebnislisten Europameisterschaft 2017

Deutsche Jagdschützen knüpfen an gute Leistungen der Vorjahre an

Die deutschen Teilnehmer der Europameisterschaft im jagdlichen Schießen 2016
Die deutschen Teilnehmer der Europameisterschaft im jagdlichen Schießen 2016 (Quelle: Egon Marmit)

Ausrichter des Wettkampfs war in diesem Jahr die Sport Shooting Federation of Slowenia. An der diesjährigen Europameisterschaft in Maribor vom 01. bis 03. Juli 2016 waren Teilnehmer aus 16 Nationen vertreten. In der Mannschaftswertung starteten zehn National – Teams.

Der Deutsche Jagdverband stellte mit 30 Teilnehmern auch in diesem Jahr wieder das stärkste Teilnehmerfeld. In dem dreitägigen Wettkampf konnten die Teilnehmer aus Deutschland teilweise an die guten Ergebnisse der letzten Jahre anknüpfen. Insbesondere im Bereich der Mannschaftswertung haben sich alle Nationen gesteigert.
Als Ergebnisse im Einzelnen konnten die deutschen Teilnehmer folgende Titel erringen:

Hans-Ludwig Hapke  Vize – Europameister in der Veteranenklasse
Antonius Wulfers  Bronze – Medaille in der                               Veteranenklasse
Hannes Mester Bronze – Medaille in der                               Juniorenklasse
Claus     Sutter  mit 395 von 400 möglichen Ringen - vierter  Platz in der gesamt Kugelwertung

Die Kadermannschaft des Deutschen Jagdverbandes belegte im Team – Ranking in der Gesamtwertung den sechsten Platz, bei der Büchsenwertung ebenfalls den sechsten Platz und in der Flintenwertung den fünften Platz, wobei sie nur zwei weitere Wurfscheibentreffer vom zweiten und dritten Platzierten trennten.

Damit haben die deutschen Jagdschützen gegenüber 2015 zwei Plätze in der Gesamtwertung verloren und dies obwohl sie ihr Ergebnis um 26 Punke gegenüber dem Vorjahr steigern konnten. 

Hier gehts zu den Ergebnislisten Europameisterschaft 2016

Jäger glänzen mit Einzelleistungen bei Europameisterschaft im Schießen

Gleich mehrmals haben es die deutschen Jäger bei der Europameisterschaft 2015 im jagdlichen Schießen in Tschechien auf’s Treppchen geschafft: In der Veteranenklasse (über 55 Jahre) belegte Hans-Ludwig Hapke aus Niedersachsen den ersten Platz mit 765 von 800 möglichen Punkten. Platz drei ging an Antonius Wulfers, ebenfalls aus Niedersachsen, mit 747 Punkten. In der Juniorenklasse (unter 21 Jahre) konnte der 18-jährige Hannes Mester aus der Kreisjägerschaft Stade / Niedersachsen den zweiten Platz belegen. Bei den Damen erreichte Ulrike Junge aus Niedersachsen den dritten Platz in der Kombination. "Wir waren sehr erfolgreich bei den Einzelschützen, sind in den Mannschaftsdisziplinen aber leider hinter den Erwartungen zurückgeblieben", sagte Dr. Torsten Krüger, Bundesschießobmann im DJV, der mit einem vierten Platz in der Gesamtwertung selbst nur knapp den Podestplatz verfehlte. Einen dritten Platz erreichte die Mannschaft im Büchsenschießen.

Bei Temperaturen um die 36 Grad kamen die 190 Schützen aus 14 europäischen Nationen ordentlich ins Schwitzen. Teamleiter Peter Clemens zeigte sich von der mentalen Stärke der Konkurrenz beeindruckt: "Die Konzentration bei der Hitze über drei Tage Wettkampf zu halten, ist psychisch eine enorme Leistung. Unsere Mannschaft ist in den ersten Tagen beim Kugelschießen gut gestartet. Leider sind wir am letzten Tag bei den Wurfscheiben eingebrochen." Auf seine Mannschaft ist Clemens dennoch stolz: "Wir haben einen tollen Teamgeist und eine ehrgeizige, fokussierte Einstellung. Trotz aller Titelbestrebung haben wir im Kader ein gutes kameradschaftliches Miteinander. Das ist die halbe Miete."

Neuer und alter Europameister ist der Ungar Andras Varga mit 779 Punkten, der eindrucksvoll seinen Titel verteidigte. Auf den zweiten Platz schaffte es Helmut Rosskopf mit 776 Punkten aus Österreich, der selbst schon mehrfach Europameister war. Dritter wurde Einars Lapish mit 772 Punkten aus Lettland. Bei den Damen belegte die Schwedin Hanna Stahl den ersten Platz vor der Tschechin Michaela Štenglová und Ulrike Junge aus Deutschland.

Der DJV stellte mit 34 Schützinnen und Schützen vor Gastgeber Tschechien das stärkste Teilnehmerfeld. Erstmals war Dänemark als Startnation vertreten.

Der DJV dankt den Sponsoren und Unterstützern der deutschen Kaderschützen.

Ergebnislisten Europameisterschaft 2015

COMBINED GAME SHOOTING - GROUPS

COMBINED GAME SHOOTING - TEAM RANKING

COMBINED GAME SHOOTING

RIFLE SHOOTING - INDIVIDUAL RANKING

RIFLE SHOOTING - TEAM RANKING

SHOTGUN SHOOTING - INDIVIDUAL RANKING

SHOTGUN SHOOTING - TEAM RANKING

Rheinland-Pfälzerin siegt im jagdlichen Schießen

Euopameisterin im jagdlichen Schießen: Sabine Sauer (721 Punkte) vor Hanna Stahl aus Schweden (682 Punkte) und Lene Storbak (678 Punkte) aus Norwegen. (Foto: Sabine Sauer/privat)
Euopameisterin im jagdlichen Schießen: Sabine Sauer (721 Punkte) vor Hanna Stahl aus Schweden (682 Punkte) und Lene Storbak (678 Punkte) aus Norwegen. (Foto: Sabine Sauer/privat) (Quelle: Sauer)

Die neue Europameisterin im jagdlichen Schießen heißt Sabine Sauer. Mit 721 Punkten ließ die 26-jährige Jägerin und Offiziersanwärterin in der Kombination die schwedische Konkurrentin Hanna Stahl (682 Punkte) und die Norwegerin Lene Storbak (678 Punkte) klar hinter sich. Auch der Leiter des deutschen Teams Peter Clemens aus Rheinland-Pfalz ist begeistert: „Sabine kam, sah und siegte.“ Den fünften Platz belegte mit Carmen Brand-Wilshusen aus Niedersachsen ebenfalls eine Deutsche.

Auch das deutsche Männerteam punktete beim Büchsenschießen. Martin Führer, Gerrit Hartig, Egon Marmit, Johannes Pott, Antonius Wulfers und Claus Schäfer sicherten sich nach einem dramatischen Durchgang mit den punktgleichen Finnen erst in einem Stechen den zweiten Platz.

Die Ergebnislisten sind abrufbar unter http://bit.ly/EMjagdlschießen2014.

Die neue Europameisterin im DJV-Interview vom 8. Juli 2014.

Die Europameisterschaft 2015 findet vom 29.Juni bis 6. Juli in Pisek (Tschechien) statt.