(Quelle: Liane Allmann)

Lernort Natur – Die Initiative der Jägerinnen und Jäger

LERNORT NATUR – Die Initiative der Jägerinnen und Jäger (Quelle: DJV)

Mit Lernort Natur hat die Jägerschaft einen erfolgreichen Weg der Öffentlichkeitsarbeit beschritten und die außerschulische Bildung bereichert. Die Initiative ist zu einer anerkannten naturpädagogischen Maßnahme gereift und hält für alle Altersstufen ein faszinierendes Angebot bereit. Dabei geht es nicht nur um die Vermittlung von Wissen über die heimische Flora und Fauna. Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen wird der Lebensraum Natur – wieder - nahegebracht, wozu Formen der Wald- und Erlebnispädagogik genutzt werden. Viele tausend Ehrenamtliche sind bundesweit für die Initiative im Einsatz.

Biodiversität und Nachhaltigkeit: nicht nur Schlagwörter

Die Themen Nachhaltigkeit und Biologische Vielfalt stehen bei Lernort Natur im Vordergrund. Die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen und die Vermittlung des komplexen Themas der Biodiversität ist nicht nur für die Jagd, sondern ebenso für die Naturpädagogik von Bedeutung.

Lernort Natur will mit dazu beitragen, die Vielfalt und Komplexität der Fauna und Flora erleb- und begreifbar zu machen. Damit zeigt die Initiative, dass es keine einfachen Lösungen im Natur- und Umweltschutz gibt.  Aktuelle Projekte wie „Wiesenbrüterschutz im Bremer Blockland“ sind Beispiele, wie durch die Kooperation mit anderen Naturschutzorganisationen (hier: BUND) effektiver Artenschutz umgesetzt werden kann. Weitere Beispiele sind die Maßnahmen zum Erhalt des Auerwilds im Schwarzwald und des Rebhuhns.

Dieses vielfältige ehrenamtliche Engagement wurde als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt anerkannt. Im Sonderwettbewerb Soziale Natur wurde Lernort Natur 2020 ausgezeichnet und ist somit ein Beispiel für eine gelungene Verbindung von naturpädagogischer Bildungsarbeit und sozialer Kinder- und Jugendarbeit.

Ein weiteres Beispiel ist das Wildtier-Informationssystem der Länder Deutschlands (WILD). Mit diesem bundesweiten Monitoring-Programm werden seit 2001 Daten zum Vorkommen, zur Häufigkeit (Bestandsdichte) und Bestandsentwicklung von Wildtieren erhoben. WILD ist zu einem dauerhaften Baustein der ökologischen Umweltbeobachtung geworden und steht für einen transparenten Umgang mit wissenschaftlich abgesicherten Daten.

Die Themen Nachhaltigkeit und Biologische Vielfalt stehen bei Lernort Natur im Vordergrund. (Quelle: UN-Dekade)

Mit seinen vielfältigen Formen und großer Kreativität will die Initiative zeigen, wie Lernen draußen eine Alternative zum gewohnten Schulunterricht sein kann und wie bedeutsam der Aufenthalt in der Natur für die Entwicklung des Menschen ist. Für dieses Engagement, in Verbindung mit einem umfangreichen Weiterbildungs- und Materialangebot wurde Lernort Natur in den Jahren 2008 und 2009 als „Offizielles Projekt der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005 – 2014“ (BNE) von der Unesco ausgezeichnet. Den BNE-Kriterien ist Lernort Natur weiterhin verpflichtet.

Zu einem der wichtigsten Instrumentarien gehören die Mobile oder Rollenden Waldschulen. Sie haben sich mittlerweile zu einem sehr eigenständigen Instrument der Öffentlichkeitsarbeit entwickelt. Ihr Ausstattung ermöglicht einen vielfältigen Unterricht, auch dort, wo die Natur etwas weiter entfernt ist.

Im Lernort Natur sind alle willkommen. Zwar sind die Grundschulen die wichtigste Zielgruppe, doch auch Erwachsene lassen sich von den Geheimnissen der Natur verzaubern. Spezielle Angebote richten sich z. B. an Menschen mit Behinderungen.
 

Lernort Natur Mobil (Quelle: Syke/DJV)
Lernort Natur auf der Bildungsmesse didacta (Quelle: Kapuhs/DJV)

Jedes Jahr ist Lernort Natur auf der Bildungsmesse didacta vertreten, die im Wechsel in Hannover, Köln und Stuttgart stattfindet und erfährt viel Zuspruch durch das zahlreiche pädagogische Fachpublikum. Mit jährlich ca. 80.000 Besuchern ist die didacta die größte europäische Bildungsmesse. Lernort Natur ist seit ihren Anfängen 1991 dabei und kann mittlerweile zahlreiche „Stammgäste“ begrüßen.

Jeder kann in seiner Jägerschaft Lernort Natur praktizieren. Der DJV bietet Seminare für die pädagogische Weiterbildung an. Wer sich besonders qualifizieren möchte, kann das Zertifikat „DJV-Naturpädagoge“ erwerben. Die Bedingungen dazu finden Sie unter der entsprechenden Rubrik dieser Seite. Das Zertifikat wird mittlerweile sehr stark nachgefragt, da Schulen und andere Einrichtungen zunehmend Nachweise über die pädagogische Qualifikation außerschulischer Bildungsanbieter fordern.
 

Der DJV entwickelt regelmäßig neue Materialien für den naturpädagogischen Einsatz. Dazu gehören u. a. Lernposter, Kartenspiele, Literatur und Spiele. Geeignete Materialien anderer Anbieter werden ebenfalls in das Programm aufgenommen. Der Vertrieb erfolgt durch die DJV-Service GmbH unter www.djv-shop.de

Hier finden Sie die Lernort Natur Ansprechpartner in den Landesjagdverbänden.

Hier finden Sie die Lernort Natur Ansprechpartner für die Landesjagdverbände.
Ansprechpartner und Projekte der Kreisjägerschaften und Hegeringe finden Sie hier unter den LON Angeboten.

 

(Quelle: Bunke/DJV)

Landesjagdverband Berlin e.V.
Sundgauer Str. 41
14169 Berlin

ljv-berlin@t-online.de

Baden-Württemberg (Quelle: Lorenzoni/DJV)

Landesjagdverband Baden-Württemberg e.V.
Felix-Dahn-Str. 41
70597 Stuttgart

Ansprechpartner:
Sophia Lorenzoni
0711 - 26843625
sl@landesjagdverband.de

Eva Jauch-Pagenstecher
0171 5202103
ejapa@web.de
 

LON Mobil LJV Brandenburg (Quelle: LJV Brandenburg)

Landesjagdverband Brandenburg e.V.
Saarmunder Str. 35
14552 Michendorf
033205 - 21090

Ansprechpartnerin:
Stella Beckers
beckers@ljv-brandenburg.de

Landesjägerschaft Bremen e.V.
Carl-Schurz-Str. 26 A
28209 Bremen
0421 - 34 19 40

info@lj-bremen.de

Landesjagd- und Naturschutzverband
Freie und Hansestadt Hamburg e.V.

Hansastr. 5
20149 Hamburg
040 - 44 77 12

ljv-hamburg@t-online.de

(Quelle: LJV Hessen/DJV)

Landesjagdverband Hessen e.V.
Am Römerkastell 9
61231 Bad Naumheim
06 032 - 20 08

Ansprechpartner:
Dieter Mackenrodt
0641 - 9709070
d.mackenrodt@hubertus-giessen.de

Dieter Sellemann
0172/4015727
dieter.sellemann@t-online.de

Eberhard Ulmen
Honerbachstr. 10
64646 Heppenheim

Rolf-Walter Becker
Tel.: 06032 / 9361-16

Landesjägerschaft Niedersachsen e.V.
Schopenhauerstr. 21
30625 Hannover
05 11 - 53 04 30

info@ljn.de

LON Mobil Mecklenburg Vorpommern (Quelle: Waschke/DJV)

Landesjagdverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Forsthof 1
19374 Damm
03 871 - 631 20

info@ljv-mecklenburg-vorpommern.de

Landesjagdverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Gabelsbergerstr. 2
44141 Dortmund
02 31 - 286 86 00

info@ljv-nrw.org

Landesjagdverband Schleswig-Holstein e.V.
Böhnhusener Weg 6
24220 Flintbeck
043 - 908 70

Ansprechpartner:
Jürgen Eckardt
043 08 - 291 
info@ljv-sh.de

(Quelle: LJV Sachse-Anhalt)

Landesjagdverband Sachsen-Anhalt e.V.
Halberstädter Str. 26
39171 Langenweddingen
03 92 05 - 41 75 70

LJV-Sachsen-Anhalt@t-online.de

Landesjagdverband Sachsen e.V.
Cunnersdorfer Str. 25
01189 Dresden
03 51 - 401 71 71

Ansprechpartner:
Beate Wolters
03 43 25 - 20 08 00
info@jagd-sachsen.de

Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V.
Egon-Anheuser-Haus
35457 Gensingen
06 727 - 894 40

Ansprechpartner:
Günther D. Klein
067 27 - 89 44 20
info@ljv-rlp.de

(Quelle: LJV Saarland)

Vereinigung der Jäger des Saarlandes
Jägerheim-Lachwald 5
66793 Saarwellingen
06 83 8 - 864 78 80
info@saarjäger.de

Ansprechpartner:
Johannes Schorr
j.schorr@t-online.de

Landesjagdverband Thüringen e.V.
Frans-Hals-Str. 6c
99099 Erfurt
03 61 - 373 19 69
info@ljv-thueringen.de

Ansprechpartner:

Region Ost
Jägerschaft Eisenberg e. V.:
Roland Dytrych
Zur Hirtenhohle 3
07616 Hetzdorf
036692 20988

Region Süd
Volker Peter, OT Unteralba
36466 Dermbach
036962 21231

Region Nord
Dirk Amme
Schulberg 7
06578 Oldisleben
0151 54646348

Jägerschaft Greiz
Werner Vogler
Nitschareuth 108
07957 Langenwetzendorf
p. 036625 21969, d. 03622 7079

Kreisjagdverband Weimar e. V.
Reimar Putsche
Gartenstraße 2 a
99441 Magdala
036454 51077

Jägerschaft Gera
Hans-Peter Habel
Pörsdorf Nr. 15
07586 Kraftsdorf
01723641196
hphabel@gmail.com

Ausbildung zum DJV-Naturpädagogen
Ausbildung zum DJV-Naturpädagogen (Quelle: Allmann/DJV)

"Kindern Freiraum schenken und Werte vermitteln"

2.6.2014, Berlin, djv

Der Deutsche Jagdverband e.V. bietet seit 2013 die zertifizierte Ausbildung zum DJV-Naturpädagogen an.

Mehr erfahren
Klasse 6a sagt "Danke"
Klasse 6a sagt "Danke" (Quelle: Bunke/DJV)

Tolle Sache, hat richtig viel Spaß gemacht!

19.5.2014, Bad Bentheim, djv

Jägerinnen und Jäger absolvieren praktisches Training mit Schülern als Modul für ihren DJV-Naturpädagogen.

Mehr erfahren
Junge Pädagogen formen Tierspuren aus Ton
Junge Pädagogen formen Tierspuren aus Ton (Quelle: DJV)

didacta 2014 in Stuttgart

14.4.2014, Stuttgart/Berlin, djv

90.000 Besucher auf Europas größter Bildungsmesse — Lernort Natur war mit aktuellem Lehrmaterial und kompetenten Ansprechpartnern vor Ort.

Mehr erfahren
LON Kompakt Modul im Knüllwald
LON Kompakt Modul im Knüllwald (Quelle: Bunke/DJV)

Der Knüller im Knüllwald

31.3.2014, Knüllwald, djv

Das erste diesjährige Lernort Natur Kompakt Modul in Hessen fand vom 28.- 30. März im Knüllwald statt.

Mehr erfahren
Rollende Waldschule
Rollende Waldschule (Quelle: Waschke/DJV)

800 Euro für den „Lernort Natur“

27.3.2014, Balve, djv

"Rollende Waldschule" erhält RWE-Klimaschutzpreis.

Mehr erfahren
Die Auftaktveranstaltung zum DJV-Naturpädagogen
Die Auftaktveranstaltung zum DJV-Naturpädagogen (Quelle: DJV)

Mit Kopf, Herz und Hand

3.3.2014, Bielefeld/ Berlin, djv

Naturpädagogik nach Pestalozzi - In Bielefeld startete die Auftaktveranstaltung zum DJV-Naturpädagogen

Mehr erfahren
Rollende Waldschule
Rollende Waldschule (Quelle: Jägerschaft Grafschaft Bentheim)

Jägerschaft Bentheim macht Lehrer fit für die Natur

11.11.2013, Bad Bentheim, djv

Aktiv werden gegen gegen das Desinteresse an Natur und Umwelt. Lernort Natur zeigt wie.

Mehr erfahren
Kamerateam bei Lernort Natur
Kamerateam bei Lernort Natur (Quelle: DJV)

70 Kinder, 14 Jäger und ein Mauswiesel

26.9.2013, Berlin, djv

DJV präsentiert neues Video über die Bildungsinitiative der Jäger.

Mehr erfahren
LON Tierspuren App
LON Tierspuren App (Quelle: DJV)

Auf Spurensuche mit Lernort Natur

14.9.2013, Berlin, djv

Up to date: Die Tierspuren-App als ditaler Helfer beim Naturerleben.

Mehr erfahren

Das Schnitzel kommt aus der Tiefkühltruhe oder das Reh ist die Frau vom Hirsch: Nicht nur Kinder, auch Erwachsene unterliegen häufig Irrtümern über die Natur. In einer digitalen Welt mit Fernseher, Spielekonsole und Handy wird Natur immer seltener hautnah erlebt – eine Naturentfremdung findet statt.

Mit der Initiative Lernort Natur bieten die Jägerinnen und Jäger Deutschlands vielfältige Möglichkeiten die Natur mit allen Sinnen „wieder“ zu entdecken. Den Lernort Natur Flyer finden Sie hier.

Download Image

Lernort Natur Flyer

Herunterladen
Download Image

Tierspuren App

Herunterladen
Download Image

Fakten statt Vorurteile - Wissenswertes zum Thema Jagd

Herunterladen
Download Image

Beschluss zum BJT LON 25 Jahre

Herunterladen

10. 3. 2015

Wenn der Jäger Schule macht

Seit über 20 Jahren können Kinder mit pädagogisch geschulten Jägern die Natur erleben und dabei lernen.

Mehr erfahren

10. 3. 2015

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die Kuh ist lila. Enten sind immer gelb. Schon Kinder entfernen sich zunehmend von der Natur. Nicht verwunderlich, bestimmen doch TV, Spielekonsole und Handy den Alltag.

Mehr erfahren

10. 3. 2015

Jugendreport Natur

Der virtuelle Raum nimmt immer mehr Platz im Leben vieler Kinder und Jugendlicher ein. Das Resultat: Naturentfremdung.

Mehr erfahren

10. 3. 2015

Nachhaltigkeitsprinzip

Nicht nur unsere Nahrung, auch das Smartphone hat seinen Ursprung im Abbau von natürlichen Ressourcen. Lernort Natur schärft die Sinne für den Ursprung der Dinge unseres Alltags.

Mehr erfahren
Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums zeichnet der DJV herausragende Projekte aus, die beispielhaft sind für die vielen ehrenamtlichen Initiativen der Jägerschaften.
Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums zeichnet der DJV herausragende Projekte aus, die beispielhaft sind für die vielen ehrenamtlichen Initiativen der Jägerschaften. (Quelle: Kapuhs/DJV)

Im Jahr 1991 fiel der Startschuss für die bundesweite Initiative Lernort Natur unter dem Dach des Deutschen Jagdverbands (DJV). Inzwischen betreiben mehr als 7.000 geschulte Jägerinnen und Jäger ehrenamtlich außerschulische Naturpädagogik. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums zeichnet der DJV herausragende Projekte aus, die beispielhaft sind für die vielen ehrenamtlichen Initiativen der Jägerschaften.

Bewerben können sich alle Jägerschaften im DJV, die ein Lernort-Natur-Angebot auf ehrenamtlicher Basis bereithalten. Die Bewerbung hat durch die Jägerschaft direkt zu erfolgen, nicht durch Vorschlag eines Dritten (z. B. Landesjagdverband). Frist für die Einsendung der Bewerbungen ist der 30. April 2021. Eine fünfköpfige Jury entscheidet über die Vergabe. Die Verleihung erfolgt zum Bundesjägertag am 11. Juni 2021 in Wernigerode.

Insgesamt vergibt der DJV Preise im Wert von 7.000 Euro. Der 1. Preis ist mit 3.000 Euro dotiert, der 2. Preis mit 2.000 Euro und der 3. Preis mit 1.000 Euro. Außerdem werden jeweils 100 Euro als Anerkennung an zehn weitere Projekte vergeben. Das Bewerbungsformular und die Bewerbungskriterien gibt es hier. Die Unterlagen können auch per E-Mail angefordert werden: info@lernort-natur.de

Text

Die Initiative Lernort Natur wurde 2020 als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt im Sonderwettbewerb „Soziale Natur – Natur für alle“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird vorbildlichen Projekten verliehen, die begreifbar machen, welche Chancen die Natur mit ihrer biologischen Vielfalt für den sozialen Zusammenhalt bietet. Bereits 2008 und 2009 wurde Lernort Natur als „Offizielles Projekt der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005 – 2014“ (BNE) von der Unesco ausgezeichnet. Für Jägerinnen und Jäger, die beim Lernort Natur aktiv werden wollen, gibt es seit 2012 die Weiterbildung zum DJV-Naturpädagogen: In einem achttägigen Kompaktkurs werden theoretische Grundlagen und praktische Fertigkeiten vermittelt. Ein Einsatz mit einer Schule oder anderen Einrichtung schließt den Kurs ab. Weitere Infos gibt es hier.

Download