Zahl der Rebhühner in zehn Jahren halbiert

14. April 2021 (DJV) Berlin
Flächendeckende Erfassung 2019: Nur noch ein Paar pro vier Quadratkilometer. DJV fordert Produktionsziel Artenvielfalt, damit wieder Lebensräume entstehen. Landwirte müssen ausreichend entlohnt werden...

WILD-Bericht 2019 ist erschienen

6. April 2021 (DJV) Berlin
Daten zu 16 Tierarten sind enthalten. Das bundesweit größte Monitoring-Programm der Jäger umfasst knapp die Hälfte der unbebauten Fläche Deutschlands. 

WILD-Bericht 2018: neue Monitoringdaten veröffentlicht

28. Januar 2020 (DJV) Berlin
Im Fokus: die Auswertung von Jagdstatistiken für verschiedene Paarhufer. Ein weiterer Schwerpunkt sind invasive Arten wie Waschbär und Nilgans. Der Bericht enthält zudem Gastbeiträge zu Elch, Kormoran...

WILD-Bericht 2017: DJV veröffentlicht neue Monitoringdaten

22. Januar 2019 (DJV) Berlin
Jäger veröffentlichen Monitoringdaten – Der WILD-Bericht 2017 liegt vor. Im Fokus stehen neben dem Niederwild auch invasive Arten wie Waschbär und Marderhund sowie verschiedene Wildgänse. Insgesamt ha...

Aktuelle Monitoringdaten: Rebhuhn weiter auf dem Rückzug

13. Dezember 2018 (DJV) Berlin
Etwa 64.000 Rebhuhn-Paare gibt es in Deutschland noch, haben Jäger ermittelt. Der Zensus im Jahr 2017 ergab zudem: Das Verbreitungsgebiet ist innerhalb von acht Jahren um ein Drittel geschrumpft. Der ...

Wildtier-Monitoring: Jäger legen neue Zahlen vor

9. Februar 2018 (DJV) Berlin
Im Fokus des WILD-Berichtes 2016 steht die Auswertung der Jagdstatistik verschiedener Raubwildarten. Vor allem bei den invasiven Arten Waschbär und Marderhund sind starke Streckenzunahmen zu verzeichn...

Besseres Management invasiver Arten beschlossen

30. Juni 2017 (DJV) Berlin
Der Bundestag hat heute Nacht Änderungen von Bundesnatur- und Bundesjagdgesetz beschlossen, um invasive Arten gemäß EU-Vorgaben einzudämmen. Revierinhaber sind erste Ansprechpartner für die Umsetzung ...
Monitoring abonnieren