DJV eröffnet Meisterlehrgang der Berufsjäger

19 Anwärter lernen für den Titel zum Revierjagdmeister. Der Deutsche Jagdverband war bei der Eröffnung des Lehrgang vor Ort.

Die diesjährigen Teilnehmer des Meisterlehrgangs
Die diesjährigen Teilnehmer des Meisterlehrgangs

Der Deutsche Jagdverband eröffnete am 08.Juni 2015 den Meisterlehrgang der Berufsjäger auf dem Jägerlehrhof in Springe (Niedersachsen). Die 19 Berufsjäger erwartet eine zweijährige Ausbildung, bestehend aus drei DJV-Vorbereitungslehrgängen und einem Lehrgang für Berufs-, Arbeitspädagogik und Mitarbeiterführung (BAM).  Die zweiwöchigen Vorbereitungslehrgänge finden in Springe statt und werden vom DJV finanziell unterstützt. Schwerpunkte sind vor allem die Vorbereitung und Durchführung von Gesellschaftsjagden, Grundlagen und Praxis der Fallenjagd sowie Wildkrankheiten und Wildbrethygiene. Die genannten Seminare umfassen alle Inhalte, die in der Ausbildereignungsverordnung  und in der Meisterprüfungsordnung für Revierjäger festgelegt sind. Zulassungsvoraussetzung zur Meisterprüfung ist eine mindestens zweijährige Berufspraxis als Revierjäger und die Vorlage einer schriftlichen Meisterarbeit zu einem berufsbezogenen Thema. Die Meisterprüfung findet vom 20. bis 22. Juni 2016 in Springe statt. Die Ausbildung befähigt die zukünftigen Revierjagdmeister, neue Berufsjäger auszubilden. „Der Meisterlehrgang ist eine große Herausforderung. Die bisherigen Referenten haben uns bereits am ersten Tag Ideen für den Umgang mit Jagd, Wild und Natur auf den Weg gegeben“, sagt Anja Blank, Lehrgangsteilnehmerin aus Mecklenburg Vorpommern.