Wildschutz im Schulwald: Kinder retten Kitze

Das Landgut Kemper und Schlomski (LGKS) macht sich seit mehreren Jahren für die Umweltbildung an Rande der Sächsischen Schweiz stark. Gemeinsam mit Schülern aller Schulformen wird hier beobachtet, geforscht aber auch angepackt.

So macht Lernen Spaß.
So macht Lernen Spaß.

Die Kinder im sächsischen Liebstadt wissen Bescheid, wenn es um das Thema Kitzrettung geht. Viele von Ihnen haben sich am diesjährigen Wildscheuchenwettbewerb des LGKS beteiligt. Im Rahmen der Aktion zum Kindertag gestalteten sie mit großer Freude und Sorgfalt eine Vielzahl fantasievoller bunter Gestalten. Mit wehenden Kleidern, Dosen, Flatterbändern und verschiedensten Naturmaterialien ausgestattet, werden die Scheuchen am Abend vor der Mahd im brusthohen Gras aufgestellt. Ihr Rascheln und Klappern beunruhigt die Ricken und veranlasst sie dazu, ihre Kitze über Nacht aus den Wiesen holen. Ergänzend zum Absuchen der Flächen mit Helfern und Hunden ist dies eine einfache und effektive Methode, um ein Ausmähen der Jungtiere zu verhindern. Neben dem eigentlichen Zweck und dem Spaß am Gestalten bietet der Wettbewerb eine großartige Gelegenheit, auf ein Thema aufmerksam zu machen, das jedes Jahr zur Erntezeit wieder aktuell ist. Das Interesse ist groß, ebenso wie die Erkenntnis: Jeder kann aktiv etwas tun, um die Kitze zu schützen.

Ein besonderes Highlight im Schulwald des Landgutes ist die Exkursion Wild und Jagd während der Treibjagdzeit im Herbst. Von erfahrenen Jägern begleitet, entdecken die Schüler den Wald aus einem neuen Blickwinkel. Sie lernen die Laute verschiedener Vögel zu unterscheiden, finden Wildwechsel und Trittsiegel und erkennen den Malbaum neben der Wildschweinsuhle. Bei der Vorstellung der Jagdausrüstung darf ein Blick durch Präzisionsfernglas und Spektiv nicht fehlen.  Auch die Zusammenarbeit von Jäger und Jagdhund wird demonstriert. Spannend für alle ist die Verfolgung einer im Vorfeld gelegten künstlichen Schweißfährte. Eine Wildbretverkostung in geselliger Runde bildet den Abschluss der Veranstaltung.

Die Projekte des LGKS machen naturschutzrelevante Themen erlebbar und geben Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, durch aktives Handeln zu lernen und selbst Verantwortung zu übernehmen.  Immer wieder können Projektbetreuer beobachten, wie die Schüler mit der Zeit ein ganz eigenständiges Bewusstsein für Naturschutzfragen entwickeln.

Mehr Informationen zum Schulwaldprojekt finden Sie auf der Internetseite des LGKS (www.lgks.eu/schulwald)