(Quelle: Kauer/DJV)

Land Rover steht zu „Born Free Foundation“

3. Dezember 2014 (djv) Berlin

Land Rover bezieht Stellung zu Kooperation mit „Born Free Foundation“: Unterstützung von Jagd und Tierschutz sind kein Widerspruch.

Land Rover
Land Rover (Quelle: Wiki Stedehouder CC-BY-SA 3.0)

Wie kürzlich durch CIC und DJV veröffentlicht, unterstützt der Automobilhersteller Land Rover die Tierschutzorganisation „Born Free Foundation“, die Trophäenjagd in Afrika explizit ablehnt. Beide Verbände hatten Land Rover um eine Stellungnahme gebeten, die nun vorliegt:

„Land Rover hat sich zu einem globalen, nachhaltigen Umweltschutz verpflichtet, der viele Projekte und Ansätze auf der ganzen Welt umfasst. Wir haben eine lange Tradition in diesem Bereich und werden auch weiterhin aktiv ein umfassendes Programm für den Tier- und Naturschutz sowie die Bekämpfung der Wilderei und der Wildtiererhaltung unterstützen. Wir sehen daher in unserem Engagement mit der ‚Born Free Foundation‘ und unseren Aktivitäten im Bereich der Jagd keinen Widerspruch, ganz im Gegenteil.“

2. 12. 2014, Berlin

Land Rover unterstützt Jagdgegner

Der Auto-Hersteller und Jäger-Ausstatter Land Rover unterstützt die Anti-Jagd-Stiftung "Born Free". Die Stiftung lehnt offen die Trophäenjagd in Afrika ab. CIC und DJV fordern Land Rover zu einer Stellungnahme auf.

Mehr erfahren