(Quelle: Kauer/DJV)

Wildunfall

25. März 2020

Hier finden Sie Informationen rund um das Thema Wildunfall.

Achtung Wildunfallgefahr: Verkehrschild entlang einer Straße
Achtung Wildunfallgefahr: Verkehrschild entlang einer Straße (Quelle: Kapuhs/DJV)

Alarmstufe Reh

23.4.2018, Berlin, DJV

Im Frühjahr kracht's besonders häufig zwischen Wildtier und Wagen. Der Deutsche Jagdverband appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, in Waldgebieten und an Feldern die Fahrweise anzupassen.

Mehr erfahren
(Quelle: Kauer/DJV)

Bundesrat beschließt Maßnahmen zur ASP-Prävention

2.3.2018, Berlin, DJV

DJV begrüßt Initiative der Bundesregierung, warnt aber vor überzogenen Maßnahmen vor Ort: Jäger und andere Beteiligte müssen einbezogen werden. Jäger sollten Wildschwein-Kadaver nicht transportieren, sondern Tupfer-Proben nehmen. Elterntierschutz bleibt bestehen trotz beschlossener Schonzeitaufhebung für Wildschweine.

Mehr erfahren
Die BfN-Präsidentin Prof. Beate Jessel und DJV-Präsident Hartwig Fischer auf der Internationalen Grünen Woche: Mehr Biotopvernetzung ist gut für die biologische Vielfalt und reduziert Wildunfälle.
Die BfN-Präsidentin Prof. Beate Jessel und DJV-Präsident Hartwig Fischer auf der Internationalen Grünen Woche: Mehr Biotopvernetzung ist gut für die biologische Vielfalt und reduziert Wildunfälle. (Quelle: Kapuhs/DJV)

Gemeinsam gegen Wildunfälle

22.1.2018, Berlin, DJV

DJV fordert bessere Finanzierung des Bundesprogramms Wiedervernetzung und ruft Verkehrsteilnehmer auf, Wildunfälle aktiv im Tierfund-Kataster einzutragen.

 

Mehr erfahren
Nicht nur das Thema Wildunfälle lockt die Besucher zum DJV-Stand auf die Grüne Woche. Im Biotop gibt es für Kinder viel zu entdecken.
Nicht nur das Thema Wildunfälle lockt die Besucher zum DJV-Stand auf die Grüne Woche. Im Biotop gibt es für Kinder viel zu entdecken. (Quelle: Kapuhs/DJV)

Grüne Woche 2018: Was tun, wenn es kracht?

16.1.2018, Berlin, DJV

Etwa alle zweieinhalb Minuten kollidiert laut DJV-Wildunfallstatistik ein Wildtier mit einem Auto. Wie lassen sich Wildunfälle vermeiden? Was bedeutet die Geschwindigkeit für den Bremsweg? Der Deutsche Jagdverband berät auf der Grünen Woche in Berlin und beantwortet Fragen zu Wild, Jagd und Natur.

Mehr erfahren
Die Wirkungsweise der blauen Wildwarnreflektoren ist noch immer unbekannt.
Die Wirkungsweise der blauen Wildwarnreflektoren ist noch immer unbekannt. (Quelle: DJV/ADAC)

Wirkungsmechanismus von Wildwarnreflektoren weiterhin unklar

12.12.2017, Berlin/Hannover, DJV/ADAC

Vorgestellte Studien zeigen, dass blaue Reflektoren die Zahl der Wildunfälle senken können, die Wirkweise ist allerdings umstritten. Rund 200 Experten nahmen an der Fachtagung von ADAC und DJV teil.

Mehr erfahren
Rehbock am Morgen an der Straße
Rehbock am Morgen an der Straße (Quelle: Kauer/DJV)

Wildunfälle in Deutschland

6.12.2017, Berlin/München, ADAC/DJV

Aktuelle DJV-Statistik: Knapp 228.500 Wildunfälle im Jagdjahr 2016/17. Experten diskutieren auf einer Fachtagung von ADAC und DJV in Hannover über die Wirksamkeit von Präventionsmaßnahmen.

Mehr erfahren
Die Wildunfallbroschüre von ADAC und DJV.
Die Wildunfallbroschüre von ADAC und DJV. (Quelle: ADAC/DJV)

Wildunfälle in Deutschland

6.12.2017, München/Berlin, ADAC/DJV

ADAC und DJV: Besser langsam als Wild. Broschüre gibt wichtige Verhaltenstipps für Verkehrsteilnehmer.

Mehr erfahren
Im Herbst steigt das Risiko für Wildunfälle merklich an.
Im Herbst steigt das Risiko für Wildunfälle merklich an. (Quelle: Petair Fotolia/DJV)

Zeitumstellung und Herbst: Risiko Wildunfall droht!

18.10.2017, Berlin, DJV

Alle zweieinhalb Minuten passiert ein Wildunfall in Deutschland. Nasses Herbstwetter, Maisernte und Zeitumstellung erhöhen das Risiko in den kommenden Wochen. Der Berufsverkehr fällt in die Morgendämmerung, besondere Aufmerksamkeit ist geboten.

Mehr erfahren
Der Rehbock treibt die Ricke in der Paarungszeit oft kilometerweit vor sich her.
Der Rehbock treibt die Ricke in der Paarungszeit oft kilometerweit vor sich her. (Quelle: Rolfes/DJV)

Aus Wald oder Weltall? Besuch im Kornfeld

12.7.2017, Berlin, djv

Mancher wundert sich zur Zeit über rätselhafte Muster im Kornfeld. Der DJV gibt Entwarnung: Nicht Außerirdische verursachen die kreisrunden Naturphänomene, sondern liebestolle Rehe während der Paarungszeit. Auf Landstraßen sollten Autofahrer jetzt auch tagsüber mit Wildwechsel rechnen.

Mehr erfahren
Der Marderhund breitet sich aus
Der Marderhund breitet sich aus (Quelle: Kauer/DJV)

Marderhund erobert Mecklenburg-Vorpommern

23.6.2017, Rostock-Warnemünde/Berlin, DJV

Auf ihrer Bundesdelegiertenversammlung in Rostock-Warnemünde haben Jäger neue Zahlen zur Ausbreitung des Marderhundes vorgelegt: In Mecklenburg-Vorpommern wurde er bereits in 92 Prozent der Reviere nachgewiesen. Der bundesweite Spitzenwert. Das Monitoring-Programm WILD soll ab 2019 ausgebaut werden, Jäger fordern Unterstützung mit öffentlichen Mitteln.

Mehr erfahren

Wildunfall verhindern

Wie kann ein Wildunfall am besten verhindert werden? Was ist nach einem Wildunfall zu tun? Der DJV hat die wichtigsten Verhaltensregeln hier für Sie zusammengefasst.

Mehr erfahren

„Tiere kennen keine Verkehrsregeln“

DJV und ACV machen mit einer Video-Kampagne aufmerksam auf erhöhtes Wildunfallrisiko. Besonders Fahrschüler und junge Fahrer sind angesprochen. Auf der Seite wildunfall-vermeiden.de gibt es jetzt zahlreiche Infos und Tipps.

Mehr erfahren

Tierfund-Kataster

Das Tierfund-Kataster ermöglicht eine einheitliche Erfassung von Wildunfällen. Jeder Verkehrsteilnehmer und Naturliebhaber kann helfen Tierfunde zu melden. Wissenschaftler der Universität Kiel werten die Datensätze aus und ermitteln Unfallschwerpunkte.

Mehr erfahren
Download Image

Wildunfall-Statistik 2019/2020

Herunterladen
Download Image

Wildunfallbescheinigung zur Vorlage bei der Kfz-Versicherung

Herunterladen