Naturakademie für Kitas: Altstadtkita Storkow

„Der Storch macht uns fröhlich“

Wir klappern mit Storki um die Wette (Quelle: Allmann/DJV)
Wir klappern mit Storki um die Wette (Quelle: Allmann/DJV)

Für die Kinder der Altstadtkita in Storkow ist klar: Der Weißstorch ist in ihrer Stadt etwas ganz besonderes. Das Stadtmaskottchen der Stadt „Storki“ ist ein Weißstorch und seit Anfang diesen Monats ist er wieder da.

Nicht weit entfernt von der Altstadtkita, hat der Weißstorch seinen Horst. Das Paar hat sich bereits zusammengefunden – die Vorbereitungen zum Populationserhalt werden getroffen.

Am 28. April 2015 wurde Lektion V in der Altstadtkita vermittelt. Die Kinder waren aufmerksam, als Liane Allmann, Naturpädagogin des Deutschen Jagdschutzverbandes e.V., vom Storch sprach. Die Kinder lernten, dass der Storch zum Brüten nach Deutschland kommt und dass seine Eier nicht viel größer sind als ein Hühnerei. Sie lernten, dass das Ausbrüten der Eier ca. 30 Tage dauert und die Küken gerademal 75 gr. schwer sind, wenn sie schlüpfen. „Sie sind leichter als eine Tafel Schokolade – die Küken – und werden so große und imposante Vögel“, schwärmt Allmann (als bekennender Storch-Fan).

Weissstorch im FlugNach einem Besuch beim Storchennest und einer Spieleinheit (Störche fangen Frösche), pirschten die Kinder wieder in die Kita zurück. Befragt nach ihren Eindrücken, formulierten sie: „Der Storch macht uns fröhlich.“

Die Naturakademie für Kitas ist ein Pilotprojekt der Jägerschaft Rauener Berge – Spree. Das Projekt wird unterstützt vom Landesjagdverband Brandenburg und vom Deutschen Jagdverband e.V. Finanzielle Unterstützung erhält die aktuelle Naturakademie von der Jagdgenossenschaft Storkow, die die Anschaffung von Lehrmaterialen für die Kinder realisiert.

Weitere sieben Lektionen warten auf die Kinder, die sich bereits freuen.

Informationen zum Projekt und kostenlose Projektmappe erhältlich bei Liane Allmann unter presse@js-rauenerberge-spree.de