Ein Keiler und 15 Frischlinge brechen aus dem Mais

Gemeinsame Ferienpassaktion im Waldklassenzimmer Bergen

Hegeringleiter Mayer erklärt den Kindern die Aufgaben des Jägers (Quelle: Hegering Bergen/DJV)
Hegeringleiter Mayer erklärt den Kindern die Aufgaben des Jägers (Quelle: Hegering Bergen/DJV)

Eine seltsame Kombination? Die Erklärung ist einfach: Es ist Sommer, der Mais steht übermannshoch und es sind Ferien. Hegering und Landfrauenverein Bergen bieten auch in diesem Jahr eine gemeinsame Aktion im Waldklassenzimmer in Bergen an. Die Resonanz ist großartig, denn die 30 zur Verfügung stehenden Plätze reichen nicht ganz, um alle interessierten Kinder unterzubringen.
Zunächst blasen die beiden Jäger Karl-Hinrich Mayer und Heinrich Timme das „Sammeln der Jäger“, erklären den kleinen Naturfreunden, welche Jagdsignale es gibt und wozu sie dienen. Dann startet der Rundgang, für den die Gruppe geteilt wird. Die eine Hälfte schaut sich Insektenhotel und Präparate an, die andere entdeckt das Waldklassenzimmer. Ebenfalls interessant ist der angrenzende Maisschlag. „Dürfen wir in den Mais?“, fragen strahlende Kinderaugen den Hegeringleiter Mayer. „Jaaa, aber keine Pflanzen umknicken!“ Während ein paar Kinder noch mit dem Hochsitz Freundschaft schließen, sind die anderen im Mais verschwunden. Doch nicht lange. „Wir haben Fußabdrücke von einem Tier gefunden!“, ertönt es. Nun gibt es kein Halten mehr, die kleinen Spurensucher verschwinden mit dem Experten im Mais. Es bietet sich ein Bild, was jedem Jäger vertraut ist: Es ist Bewegung im Mais! Die Wipfel der Pflanzen schlagen hin und her und dann bricht die Rotte aus dem Bestand. Allerdings zweibeinige „Frischlinge“ und ein „Keiler“. Die gefundenen Fährten stellten sich zwar als Fehlalarm heraus, doch alle sind hochvergnügt.
Weiter geht’s zur „Kirrung“ der Landfrauen Anette Mayer und Heike Kothe. Für das gemeinsame Frühstück muss die Butter noch hergestellt werden. In Teamwork schütteln die Kinder ein Glas mit Sahne so lange, bis Butter entstanden ist. Die beiden Jäger blasen „Zum Essen“ und das gemeinsame Frühstück im Wald beginnt.

Zum Schluss toben die Kinder begeistert los, um den Wald mit ihrem neuen Wissen auf eigene Faust zu entdecken.
Wir freuen uns sehr über diese gute Stimmung. Denn sie zeigt, dass es auch heute noch gelingen kann, die Kinder hinter Tablet und Computerspielen hervorzulocken und für die Natur zu begeistern! Bilder der Aktion und weitere Informationen über das Waldklassenzimmer finden Sie unter www.hegering-bergen.de