(Quelle: DJV)

Neuigkeiten

   

Verzehr von Wildfleisch in Deutschland im Jagdjahr 2018/19
Verzehr von Wildfleisch in Deutschland im Jagdjahr 2018/19 (Quelle: DJV)

Deutschland liebt Wildbret vom Wildschwein

22.12.2019, Berlin, DJV

Im Vergleich zur vorangegangenen Saison gab es im Jagdjahr 2018/19 über 27.700 Tonnen Wildbret aus heimischen Revieren. Spitzenreiter ist das Wildschwein mit über 14.100 Tonnen. Auf Platz zwei das Reh mit 9.600 Tonnen.

Mehr erfahren
Bundesrat stimmt umstrittener Änderung des Waffengesetzes zu. Mehr Bürokratie und kaum ein Zugewinn für die öffentliche Sicherheit.
Bundesrat stimmt umstrittener Änderung des Waffengesetzes zu. Mehr Bürokratie und kaum ein Zugewinn für die öffentliche Sicherheit. (Quelle: Hamann/DJV)

Umstrittene Waffengesetzänderung tritt in Kraft

20.12.2019, Berlin, DJV

Bundesrat hat Reform zugestimmt. Verbände und Sicherheitsbehörden kritisieren Bürokratie. Für Jäger gibt es unter anderem neue Regeln für Schalldämpfer und Nachtzieltechnik.

Mehr erfahren
Bundestag beschließt die Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes. Ein aktives Management fehlt weiterhin. Die Zahl der Wölfe steigt 2020 auf 1.800, Nutztierrisse nehmen zu.
Bundestag beschließt die Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes. Ein aktives Management fehlt weiterhin. Die Zahl der Wölfe steigt 2020 auf 1.800, Nutztierrisse nehmen zu. (Quelle: Rolfes/DJV)

Weichen für besseres Wolfsmanagement gestellt

19.12.2019, Berlin, DJV

Der Bundestag beschließt die Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes. Der DJV kritisiert: Ein bundesweites aktives Management fehlt weiterhin. Die Zahl der Wölfe steigt 2020 auf 1.800, Nutztierrisse nehmen zu.

Mehr erfahren
Die ASP ist eine anzeigepflichtige Virusinfektion, die ausschließlich Wild- und Hausschweine betrifft.
Die ASP ist eine anzeigepflichtige Virusinfektion, die ausschließlich Wild- und Hausschweine betrifft. (Quelle: Kauer/DJV)

ASP: Leitfaden für Jäger

18.12.2019, Berlin, DJV

Der DJV veröffentlicht eine Broschüre zur Afrikanischen Schweinepest. Typische Krankheitsbilder sind mit Fotos dargestellt. Weitere Themen: Symptome, Verbreitung und Prävention der Tierseuche.

Mehr erfahren
Argali in Kirgisistan. Diese Argali-Unterart profitiert von nachhaltiger Jagd.
Argali in Kirgisistan. Diese Argali-Unterart profitiert von nachhaltiger Jagd. (Quelle: Davletbakov/privat)

Argali-Schaf profitiert von Einnahmen aus nachhaltiger Jagd

16.12.2019, Berlin, DJV

Medien berichten von der Erlegung eines Argali-Schafs in der Mongolei: Die Tierart sei vom Aussterben bedroht. CIC und DJV widersprechen: Von nachhaltiger Jagd profitiert die Art sogar. 

Mehr erfahren
Neuregelung des Waffengesetzes bringt Rechtsunsicherheit aber praktisch keinen Zugewinn bei der inneren Sicherheit.
Neuregelung des Waffengesetzes bringt Rechtsunsicherheit aber praktisch keinen Zugewinn bei der inneren Sicherheit. (Quelle: Kauer/DJV)

Umstrittene Neuregelung des Waffengesetzes beschlossen

13.12.2019, Berlin, DJV

Mehr Bürokratie wagen! Neuregelung bringt Rechtsunsicherheit aber praktisch keinen Zugewinn bei der inneren Sicherheit.

Mehr erfahren
Logo der Tierfund-Kataster App
Logo der Tierfund-Kataster App (Quelle: DJV)

Erstes Treffen des Innovationsnetzwerkes Human-Traffic-Wildlife

12.12.2019, Berlin, DJV

Forschungsnetzwerk zur Prävention von Wildunfällen tagt erstmals. Ziel: moderne Wildlenkung. DJV stellt Tierfund-Kataster vor.

Mehr erfahren
In den Jägerkursen sind laut DJV-Umfrage 24% Frauen. (Quelle: DJV)
In den Jägerkursen sind laut DJV-Umfrage 24% Frauen. (Quelle: DJV) (Quelle: DJV)

Zahl der Jägerinnen in Deutschland rasant gestiegen

11.12.2019, Natendorf, DPA

Immer mehr junge Frauen machen den Jagdschein. Was steckt dahinter? Vor 25 Jahren waren nur ein Prozent der Jagdscheininhaber Frauen, heute sind es sieben Prozent der bundesweit rund 384 000 Jagdscheininhaber 

Mehr erfahren
Die Konflikte nehmen mit dem kontinuierlich wachsenden Wolfsbestand in Deutschland zu:  Allein die Schäden an Nutztieren sind von 2017 auf 2018 um 35 Prozent gestiegen.
Die Konflikte nehmen mit dem kontinuierlich wachsenden Wolfsbestand in Deutschland zu: Allein die Schäden an Nutztieren sind von 2017 auf 2018 um 35 Prozent gestiegen. (Quelle: Rolfes/DJV)

Nur ein Schritt in die richtige Richtung

10.12.2019, Berlin, DJV

DJV stellt Sachverständigen für Anhörung zur Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes. Entnahme von Wölfen soll künftig einfacher werden. Doch Spielräume des EU-Rechts werden weiterhin nicht genutzt, Schäden an Nutztieren steigen weiter. 

 

Mehr erfahren
Auf der Internet-Seite www.wild-monitoring.de können Nutzer interaktive Tabellen, Karten und Diagramme erstellen.
Auf der Internet-Seite www.wild-monitoring.de können Nutzer interaktive Tabellen, Karten und Diagramme erstellen. (Quelle: DJV)

DJV stellt neues WILD-Portal vor

6.12.2019, Berlin, DJV

Erstmals können Nutzer Ergebnisse des WILD-Monitorings individuell filtern und darstellen. Daten zu insgesamt 17 Tierarten sind digital hinterlegt. Grundlage ist der WILD-Bericht 2017.

Mehr erfahren