BfR-Symposium „Wild – Gut erlegt?“ mit Video-Live-Stream

Ergebnisse aus den Projekten Tötungswirkung und Lebensmittelsicherheit

 (Quelle: DJV)
(Quelle: DJV)

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) wird das wissenschaftliche Symposium „Wild – Gut erlegt?“ am 10. März 2014 aus Berlin live per Video ins Internet übertragen. Das hat das BfR dem DJV mündlich mitgeteilt. Auf dem eintägigen Fachsymposium werden aktuelle Ergebnisse aus dem Projekt „Lebensmittelsicherheit von jagdlich gewonnenem Wildbret“ sowie abschließende Ergebnisse des Projektes „Ergänzende Untersuchungen zur Tötungswirkung bleifreier Geschosse“ vorgestellt. Der DJV wird während der Veranstaltung in einem Live-Ticker die Tagung begleiten. Interessierte Zuschauer könnten im Live-Stream des BfR die Tagung verfolgen und über den Ticker Fragen zu den Vorträgen an die DJV-Redaktion vor Ort senden. Ausgewählte Fragen können dann in Echtzeit beantwortet werden.

Die Teilnahme am Symposium ist kostenlos. Interessierte können sich noch bis zum 3. März über das Online-Formular unter dem Menüpunkt „Veranstaltungen“ auf www.bfr.bund.de anmelden oder eine E-Mail mit dem Betreff „Wild – Gut erlegt?“ an veranstaltungen@bfr.bund.de senden.