WILD-Monitoring

WILD, das Wildtier-Informationssystem der Länder Deutschlands, wurde im Herbst des Jahres 2000 vom Deutschen Jagdverband ins Leben gerufen.

WILD Marderhund 2012 (Quelle: djv)
WILD Marderhund 2012 (Quelle: djv)

Ziel dieses langfristigen Projektes ist die bundesweite Erfassung ausgewählter Wildtierarten mit wissenschaftlichen Methoden, um künftig über abgesichertes Datenmaterial zu verfügen. Erfasst werden die Daten von ehrenamtlichen Jägerinnen und Jägern, die die Daten in von WILD entwickelten Formularen eintragen. Diese werden dann von den Ansprechpartnern, die WILD-Zentren sowie die Länderbetreuer, in eine Datenbank transferiert und ausgewertet.

Aus den ermittelten Bestandsdichten und Bestandentwicklungen, die unter Berücksichtigung unterschiedlicher Umweltfaktoren aufgearbeitet werden, sollen Konzepte für den Erhalt und die nachhaltige Nutzung von Wildtierpopulationen entwickelt werden.

Die Ergebnisse werden einmal jährlich in einem WILD-Jahresbericht sowie anderen Publikationen veröffentlicht.