Rechtliches

Sie sind viel diskutiert, vielfach strapaziert, selten geliebt aber oft notwendig: Die rechtlichen Regelungen rund um die Jagd in Deutschland.

Deutscher Bundestag - Plenum (Quelle: Deutscher Bundestag_Thomas Trutschel_photothek.net)
Deutscher Bundestag - Plenum (Quelle: Deutscher Bundestag_Thomas Trutschel_photothek.net)

Zum einen sind das die Vorschriften zur Jagd, wie das Bundesjagdgesetz, die Jagd- und Schonzeitenverordnung, die Bundeswildschutzverordnung oder die Landesjagdgesetze. Gerade darüber wird in einigen Bundesländern diskutiert, seit die Länder im Rahmen der Föderalismusreform 2006 erweiterte Gesetzgebungskompetenzen im Bereich der Jagd erhalten haben. Zu den Regelungen, die die Jagd betreffen gehört aber auch die Diskussion um die Pflichtmitgliedschaft in der Jagdgenossenschaft (Stichwort EGMR-Urteil).

Aber nicht nur die Gesetze und Verordnungen, die sich unmittelbar mit der Jagd befassen, spielen eine Rolle: Wichtig sind auch die Bereiche des  Waffenrechts sowie des Natur- und Artenschutzrechts. Im weiteren Sinne gehören dazu aber auch Fragen wie die Verwendung von Wildkameras oder die Diskussionen um die Jagdabgabe oder die Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft.