IWA 2015 | Deutscher Jagdverband

IWA 2015

DJV lehnt verpflichtende Waffensicherungssysteme ab

DJV lehnt verpflichtende Waffensicherungssysteme ab (Quelle: DJV)
DJV lehnt verpflichtende Waffensicherungssysteme ab (Quelle: DJV)

Anlässlich der IWA 2015 äußerte sich der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann zum Thema Waffensicherung:  Laut Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD solle das Waffenrecht im Hinblick auf die technische Entwicklung auf seine Praktikabilität hin angepasst werden. Dies ziele aber nicht auf eine Verschärfung des Waffenrechts. Vielmehr gehe es darum, neue Waffensicherungssysteme alternativ zu den bisherigen zuzulassen, falls sie ein vergleichbares Sicherheitsniveau erreichten.

Der Deutsche Jagdverband (DJV) bezieht hierzu klar Position: Verpflichtende Sperrsysteme für den Transport, Übernachtung o.ä. werden abgelehnt. Dazu gibt es einen einstimmigen Präsidiumsbeschluss vom September 2014. DJV-Präsident Hartwig Fischer hat diese ablehnende Haltung auch mehrfach gegenüber dem Bundesministerium des Innern (BMI) kommuniziert. Auch weitergehende Ideen, wie biometrische Sicherungssysteme an der Waffe, sind weder sicherheitsrelevant noch jagdpraktisch nutzbar und werden vom DJV abgelehnt.