Bewegungsjagd

Bewegungsjagden sind Gesellschaftsjagden mit mehreren Jägern und Hunden, die in unterschiedlicher Ausgestaltung sowohl auf Schalenwild mit der Büchse, als auch auf Niederwildarten wie z.B. Hase und Fasan mit der Flinte durchgeführt werden können. Bewegungsjagden lassen sich grob in Drück- und Treibjagden unterscheiden. Bei dieser Jagdart gelten besondere Sicherheitsbestimmungen, die jeder Jäger kennen muss.

 (Quelle: DJV)
(Quelle: DJV)