(Quelle: DJV)

Neuigkeiten

   

Der Bestand an Braunbären in Rumänien steigt seit Jahrzehnten kontinuierlich an und wird aktuell mit 8.300 Tieren beziffert.
Der Bestand an Braunbären in Rumänien steigt seit Jahrzehnten kontinuierlich an und wird aktuell mit 8.300 Tieren beziffert. (Quelle: Rolfes/DJV)

Konflikte mit Bär und Wolf nehmen zu

9.8.2019, Berlin, DJV/CIC

Die Zahl gemeldeter Konfliktfälle zwischen Braunbären, Menschen und ihren Nutztieren in Rumänien steigt. Grund hierfür ist eine verfehlte Naturschutzpolitik. CIC und DJV warnen vor sinkender Toleranz gegenüber großen Beutegreifern bei ausbleibendem Wildmanagement.

Mehr erfahren
Anlässlich des Weltkatzentags macht der DJV darauf aufmerksam, dass verwilderte Hauskatzen die Artenvielfalt gefährden.
Anlässlich des Weltkatzentags macht der DJV darauf aufmerksam, dass verwilderte Hauskatzen die Artenvielfalt gefährden. (Quelle: DJV)

Verwilderte Hauskatzen sind Gefahr für die Artenvielfalt

7.8.2019, Berlin, DJV

Jährlich töten streunende Hauskatzen in Deutschland mindestens 100 Millionen Vögel. Der DJV fordert eine generelle Kastrations- und Registrationspflicht, um deren unkontrollierter Fortpflanzung entgegenzuwirken.

Mehr erfahren
(erste Reihe unten von links nach rechts): Benjamin Herberg, Bernhard Pissarski, Hans-Kristian Sierk, Robin Klümpner (zweite Reihe): Tim Potröck, Matthias Keltsch, Alexander Polfers, Marco Rapp, Max Höcke (dritte Reihe): Frank van Vliet, Elias Raiser, Chr
(erste Reihe unten von links nach rechts): Benjamin Herberg, Bernhard Pissarski, Hans-Kristian Sierk, Robin Klümpner (zweite Reihe): Tim Potröck, Matthias Keltsch, Alexander Polfers, Marco Rapp, Max Höcke (dritte Reihe): Frank van Vliet, Elias Raiser, Chr (Quelle: BDB)

Prüfung zum Revierjagdmeister in Springe erfolgreich abgelegt

7.8.2019, Dorsten/Springe, bdb

12 Teilnehmer erhalten nach zweijähriger Vorbereitung den Meisterbrief 

Mehr erfahren
Der Deutsche Jagdverband empfiehlt Jägern, grundsätzlich nur von erhöhten Einrichtungen, etwa Hochsitzen, zu schießen.
Der Deutsche Jagdverband empfiehlt Jägern, grundsätzlich nur von erhöhten Einrichtungen, etwa Hochsitzen, zu schießen. (Quelle: Kaufmann/DJV)

Erntejagd, aber sicher

6.8.2019, Berlin, DJV

Jäger nutzen die Ernte von Feldfrüchten, um Wildschweine zu bejagen. Angesichts der drohenden Afrikanischen Schweinepest ist dies notwendig. Sicherheit hat dabei Priorität: Der DJV empfiehlt den Einsatz von Hochsitzen.

Mehr erfahren
Die Internet-Seite des Tierfund-Katasters (tierfund-kataster.de) bietet ab sofort neue Möglichkeiten.
Die Internet-Seite des Tierfund-Katasters (tierfund-kataster.de) bietet ab sofort neue Möglichkeiten. (Quelle: DJV)

Online-Auftritt des Tierfund-Katasters bietet neue Funktionen

5.8.2019, Berlin, DJV

Daten lassen sich ab sofort filtern. Die Ergebnisse können als Karte, Diagramm oder Tabelle angezeigt und gespeichert werden. Für registrierte Nutzer gibt es Zusatzfunktionen.

Mehr erfahren
Liebestolle Rehe sind unvorsichtiger und ignorieren Bundesstraßen während der Verfolgungsjagd.
Liebestolle Rehe sind unvorsichtiger und ignorieren Bundesstraßen während der Verfolgungsjagd. (Quelle: Kauer/DJV)

Autofahrer aufgepasst: Rehe im Liebesrausch!

1.8.2019, Berlin, DJV

Ein Naturschauspiel ist im vollen Gange: Die Paarungszeit der Rehe. Mit ihr steigt die Gefahr von Wildunfällen. Rehe sind jetzt auch tagsüber unterwegs und queren plötzlich Straßen.

Mehr erfahren
Die Jagd auf Eisbären basiert laut Weltnaturschutzunion IUCN auf Quoten, die jährlich unter Einbeziehung bester wissenschaftlicher und traditioneller ökologischer Maßstäbe gemeinsam mit den Inuit vor Ort festgelegt werden.
Die Jagd auf Eisbären basiert laut Weltnaturschutzunion IUCN auf Quoten, die jährlich unter Einbeziehung bester wissenschaftlicher und traditioneller ökologischer Maßstäbe gemeinsam mit den Inuit vor Ort festgelegt werden. (Quelle: Pixabay/DJV)

Jagd hat Eisbären nie gefährdet

31.7.2019, Berlin, DJV/CIC

Eisbären würden durch Jagd bedroht, titeln deutsche Medien aktuell. CIC und DJV stellen jedoch fest: nachhaltige Jagd hat den Bestand der Bären nie gefährdet. Einnahmen aus nachhaltiger Jagd kommen lokalen Kommunen zugute.

Mehr erfahren
FWR-Geschäftsführer Frank Göpper betont, dass Waffenbesitzer an sich außerordentlich gründlich und regelmäßig auf ihre Zuverlässigkeit hin überprüft werden.
FWR-Geschäftsführer Frank Göpper betont, dass Waffenbesitzer an sich außerordentlich gründlich und regelmäßig auf ihre Zuverlässigkeit hin überprüft werden. (Quelle: FWR / DJV)

Tiefe Bestürzung über fremdenfeindlichen Vorfall

29.7.2019, Berlin, FWR

In Hessen ist in der letzten Woche ein aus Eritrea stammender Mann von einem Legalwaffenbesitzer angeschossen worden. Das Forum Waffenrecht (FWR) bedauert den Vorfall und spricht sein Mitgefühl aus.

Mehr erfahren
"Unser Credo ist ganz klar: 'Wald mit Wild'. Das geht auch in Zeiten des Umbaus zu klimastabilen Wäldern.", so DJV-Präsident Dr. Volker Böhning.
"Unser Credo ist ganz klar: 'Wald mit Wild'. Das geht auch in Zeiten des Umbaus zu klimastabilen Wäldern.", so DJV-Präsident Dr. Volker Böhning. (Quelle: Canva/ DJV)

Waldumbau nicht auf dem Rücken des Wildes austragen

25.7.2019, Berlin, DJV

In einem 10-Punkte-Papier fordert der BUND den Umbau zu klimastabilen und naturnahen Wäldern. Der DJV begrüßt diese Forderung, mahnt aber an, dass der Waldumbau nicht auf dem Rücken des Wildes ausgetragen werden dürfe. Besonders auf großen Schadflächen oder in klassischen Monokulturen gehe es nicht ohne Schutzmaßnahmen.

Mehr erfahren
Zur Ferienzeit werden jedes Jahr tausende Tiere ausgesetzt. Das ist nicht nur tierschutzwidrig, sondern kann schnell zur Gefahr für heimische Wildtiere werden.
Zur Ferienzeit werden jedes Jahr tausende Tiere ausgesetzt. Das ist nicht nur tierschutzwidrig, sondern kann schnell zur Gefahr für heimische Wildtiere werden. (Quelle: Kaufmann/DJV)

Urlaubszeit: Tierleid vermeiden

23.7.2019, Berlin, DJV

Zur Ferienzeit werden jedes Jahr tausende Tiere ausgesetzt. Darunter sind nicht nur Hunde und Katzen, sondern auch exotische Tierarten. Das ist nicht nur tierschutzwidrig, sondern kann schnell zur Gefahr für heimische Tiere werden. Der Deutsche Jagdverband ruft zu mehr Tierschutz bei der Urlaubsplanung auf.

Mehr erfahren