Partner der Studie "Fokus Naturbildung"

Mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), dem i.m.a - information.medien.agrar e.V. und dem Deutschen Jagdverband (DJV) haben sich drei Verbände zusammengeschlossen, die das Prinzip „Schutz durch Nutzung“ vertreten und ein unmittelbares Interesse an nachhaltig produzierten Naturprodukten haben.

 DJV i.m.a. SDW

Der Deutsche Jagdverband (DJV) ist der Dachverband der 15 Landesjagdverbände mit 245.000 Jägern und Ausnahme von Bayern. Seine Aufgabe ist der Erhalt, die zukunftsgewandte Weiterentwicklung und der Schutz von Wild, Jagd und Natur. er DJV ist – nach § 63 Bundesnaturschutzgesetz – eine staatlich anerkannte Naturschutzvereinigung, ebenso wie die meisten Landesjagdverbände. Mit der Initiative Lernort Natur verfolgt der DJV Umweltbildung, die die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen in den Mittelpunkt stellt.

Als gemeinnütziger Verein informiert der i.m.a e.V. über die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen, die in der Landwirtschaft tätig sind, und über die Bedeutung der Landwirtschaft für die Gesellschaft. Weil immer mehr Menschen immer seltener Gelegenheit haben, sich selbst ein reales Bild von der Landwirtschaft zu machen, kommt es insbesondere darauf an, bereits Kindern und Jugendlichen durch die Bereitstellung von Lehrmaterialien und mit Hilfe von Pädagogen Einblicke in die heutige Welt der Landwirtschaft zu vermitteln. Die i.m.a-Arbeit wird von den deutschen Bäuerinnen und Bauern getragen und von der Landwirtschaftlichen Rentenbank finanziell gefördert.

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald – Bundesverband e.V. (SDW) ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Zweck zum Schutz des Waldes und der Landschaft. 1947 wurde die SDW in Bad Honnef gegründet und ist damit eine der ältesten deutschen Umweltschutzorganisationen. Die Aktivitäten der SDW richten sich an unterschiedliche Zielgruppen und Akteure aus den Bereichen Naturschutz, Forstwirtschaft, ländlicher Raum und Bildung. Hierbei werden moderne bildungs- und erlebnispädagogische Kenntnisse und Vermittlungsmethoden angewendet, um so den Wert des Ökosystems Wald den Menschen nahe zu bringen und zum aktiven Naturschutz beizutragen.

Kontakt:
Deutscher Jagdverband e. V. (DJV)
Pressesprecher: Torsten Reinwald
Tel.: (030) 209 1394 0
Fax: (030) 209 1394 30
E-Mail: djv@jagdverband.de

Kontakt:
i.m.a – information.medien.agrar e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Bernd Schwintowski
Tel: (030) 81 05 60 2-16
Fax: (030) 81 05 60 2-15 
E-Mail: 
presse@ima-agrar.de - Wilhelmsaue 37 – 10713 Berlin www.ima-agrar.de

Kontakt:
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald – Bundesverband e.V. (SDW)
Pressereferentin: Sabine Krömer-Butz
Tel: (0228) 94 59 8-35
Fax: (0228) 94 59 8-33 

E-Mail:
sabine.kroemer-butz@sdw.de 
Dechenstraße 8 – 53115 Bonn www.sdw.de