Journalisten Workshop "Auslandsjagd"

Berlin, Fachtagung

Zusammenhänge erkennen und verstehen: Workshop Auslandsjagd
Zusammenhänge erkennen und verstehen: Workshop Auslandsjagd

Die deutsche Delegation des Internationalen Rates zur Erhaltung des Wildes und der Jagd (CIC) veranstaltet am Donnerstag, den 28.03.2019 im Hotel Paulsborn, Berlin Grunewald, ab 17.00 Uhr, einen Workshop mit dem Titel: "Wildtierschutz in Afrika: nachhaltige Jagd als Instrument des Artenschutzes". Wir würden uns freuen Sie zu vorgenanntem Workshop begrüßen zu dürfen.

 

Ablauf des Workshops:
Beginn: 17.00 Uhr
Ort: www.paulsborn.de (sofern Sie einen Shuttle-Service von der Station Messe Nord/ICC benötigen, teilen Sie uns dies bitte mit Ihrer Zusage mit)

1. Begrüßung durch Dr. Wilhelm von Trott, Leiter der deutschen Delegation des CIC

2. Grußwort von S.E. Andreas B.D. Guibeb, Botschafter der Republik Namibia

3. Impulsreferat 1: Dr. Dietrich Jelden, CIC- Experte und ehemaliger Leiter der Abteilung Artenschutzvollzug im BfN : „Jagd und internationaler Artenschutz“

4. Impulsreferat 2: Dr. Ludwig Siege, CIC- Experte und Projektkoordinator „Hilfe für Afrika e.V.“: „Ökonomischer Wert der Jagd für ländliche Gemeinden, Fallbeispiele“

5. Impulsreferat 3: Rainer Jösch, CIC- Experte und Berufsjäger: „Bedeutung der Jagd für den Artenschutz in Tansania“

 

Im Anschluss: moderierte Diskussion, Prof. Dr. Dr. Sven Herzog, TU Dresden, Abt. Wildökologie und Jagdwirtschaft

19.00 Uhr: Abendessen (zu dem wir Sie herzlich einladen möchten)
20.00 Uhr: Kamingespräch mit verschiedenen Experten des CIC

Ihre Zusage erbitten wir bis zum 23.03.2019 per Mail.

Sollten Sie an der Veranstaltung nicht teilnehmen können aber dennoch an regelmäßigen Informationen zum Thema „nachhaltige Jagd als Instrument des Artenschutzes“ interessiert sein, würden wir Sie bitten, uns das kurz per Mail mitzuteilen. Wir würden Sie dann gezielt in unseren hierfür bestehenden Mailverteiler aufnehmen.