Jagdeinrichtungen im Visier von Jagdgegnern

DJV stellt Strafanzeige gegen Betreiber der Internet-Seite hochsitzindex.net

Der DJV hat gegen die Betreiber der Internet-Seite hochsitzindex.net Strafanzeige gestellt. Auf der Seite können bundesweit Hochsitze, Kirrungen oder Luderplätze mit Koordinaten und Fotos eingetragen werden. Zwar behauptet der Betreiber – der laut Impressum in Hong Kong sitzt –, die Seite diene nur dazu in Deutschland „Waldbesucher vor den Gefahren warnen zu wollen, die von Hochsitzen ausgehen“. Die zahlreichen Links zu Internetseiten von militanten Jagdgegnern, Meldungen über die Zerstörung von Hochsitzen, eine „Geschichte der Hochsitzabsägungen“ oder der Tipp „einfach mal ausprobieren“ zeigen, worum es wirklich geht: Der Betreiber ruft dazu auf, die Jagd zu sabotieren.

Der DJV hat die Landesjagdverbände informiert und diese gebeten, in den besonders betroffenen Regionen die Revierinhaber zu warnen. Revierinhaber können die Internet-Seite hochsitzindex.net auch ohne Anmeldung nutzen, um festzustellen, ob ihre Einrichtungen erfasst und damit besonders gefährdet sind.