Gewinner der Aktion #jaeben15 ermittelt

Der Hauptgewinn, eine Blaser R8 Success, geht nach Brandenburg. Mit der Verlosung der Preise auf der „Jagd & Hund“ in Dortmund fällt sogleich der Startschuss für „Gemeinsam Jagd erleben“ 2016.

Die Gewinner der Aktion #jaeben15 (Quelle: DJV)
Die Gewinner der Aktion #jaeben15 (Quelle: DJV)

Das Gewinnerteam der Aktion „Gemeinsam Jagd erleben“ heißt Vural und Bianca aus Brandenburg. Vural darf sich über den Hauptgewinn, eine Blaser R8 Success, freuen, die heute im Rahmen der Jagdfachmesse „Jagd&Hund“ in Dortmund unter den elf Finalisten der Aktion verlost wurde. Diese hatten bis Ende November 2015 die meisten Stimmen in der Internet-Abstimmung bekommen. Insgesamt waren über 50 Beiträge in der Verlosung, die alle mit einem Preis belohnt wurden. Glücksfee war die amtierende Miss Jägerin Katrin Stuhr.

Der Gewinner der Blaser R8 Success war sichtbar glücklich: „Es ist absolut unglaublich, diesen Preis gewonnen zu haben. Ich freue mich wahnsinnig und möchte mich bei allen Initiatoren der Aktion bedanken“, sagte Vural im Anschluss an die Verlosung. „Jeder Jäger sollte diese Aktion unterstützen.“ Neben Blaser haben weitere Sponsoren wie Minox, Swiss Timer, Victorinox und wildackershop.de hochwertige Preise  für die Verlosung zur Verfügung gestellt. „Für uns ist die Aktion ‚Gemeinsam Jagd erleben‘ ein voller Erfolg“, sagte DJV-Präsident Hartwig Fischer. „Insgesamt über 80 Beiträge in nur sechs Monaten, darunter Fernseh-, Radio- und Zeitungsberichte, haben uns überzeugt, mit der Aktion in die zweite Runde zu gehen.“

DJV-Präsident Hartwig Fischer im Interview nach der Preisverleihung

Ab sofort können unter dem #jaeben16 bis zum 30. November 2016 wieder Fotos, Videos und Texte eingereicht werden. Die Aktion „Gemeinsam Jagd erleben“ hatten Deutscher Jagdverband und die dlv-Jagdmedien auf der „Jagd&Hund“ 2015 ins Leben gerufen. Ziel der Aktion ist es, interessierten Nichtjägern und Naturliebhabern das Handwerk Jagd vorzustellen und einen Einblick in den Jägeralltag zu vermitteln. Jäger sind aufgerufen, Gäste auf den Hochsitz, zum Grillen oder zur Waldrally mit Kindern einzuladen. „Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt“, so Fischer, „Jagd hat so viele Facetten, die wir zeigen können.“

Die Beiträge und Fotos können mit dem Betreff „#jaeben16“ an folgende E-Mail Adressen geschickt werden:

jaeben@jagderleben.de

pressestelle@jagdverband.de