Gewinner der Aktion "Gemeinsam Jagd erleben" gekürt | Deutscher Jagdverband

Gewinner der Aktion "Gemeinsam Jagd erleben" gekürt

Die von Deutscher Jagdverband (DJV) und dlv-Jagdmedien initiierte Aktion „Gemeinsam Jagd erleben“ (#jaeben17) ist heute auf der Messe Jagd&Hund zu Ende gegangen. Einen der vier ersten Preise hat eine Initiative aus Niedersachsen gewonnen, die Kindern und Jugendlichen Wissen rund um Wild, Jagd und Natur vermittelt. Die erfolgreiche Aktion wird im kommenden Jahr als #jaeben18 fortgesetzt.

Die Gewinner der Aktion "Gemeinsam Jagd erleben" 2017 (Quelle: Mross/DJV)
Die Gewinner der Aktion "Gemeinsam Jagd erleben" 2017 (Quelle: Mross/DJV)

Deutscher Jagdverband und dlv-Jagdmedien haben heute anlässlich der Messe „Jagd & Hund“ die Gewinner der Aktion „Gemeinsam Jagd erleben 2017“ (#jaeben17) gekürt. Besonders viele Teilnehmerbeiträge trafen im vergangenen Jahr das Motto „Nachwuchs fördern“. So hat ein Jägerbeitrag des Hegerings Rastede Nord (Niedersachsen) durch die meisten Facebook-Likes den ersten Publikumspreis gewonnen. Ziel der Initiative „die Falkenaugen“ ist es, Kindern und Jugendlichen praktisches Wissen rund um Wild, Jagd und Natur zu vermitteln. „Es wäre toll, wenn andere Hegeringe oder Kreisjägerschaften unser Modell nachahmen“, sagt Hegeringleiter Lutz Wemken, der auch mit dem lokalen Naturschutzbund (NABU) kooperiert. „Wir sind alle anerkannte Naturschutzverbände und sollten deshalb zusehen, dass wir manche Gräben wieder zuschütten“. Die Niedersachsen haben sich über Jagdausrüstung der Firma Grube gefreut.

In der Kategorie Verlosung hat der Jägerbeitrag von Petra Löttert aus dem Siegerland (Nordrhein-Westfalen) mit dem Titel „Kinder schnuppern Jagdluft“ gewonnen. „Das Interesse für die Natur und das Verständis für Jagd lässt sich nur vor Ort praktisch vermitteln. Wenn wir vor unserer Haustür nicht anfangen, wer soll es dann machen?“, sagt Löttert. Sie hat sich über eine Repetierbüchse der Firma Steel Action gefreut und bedankte sich bei ihren Mitjägerinnen und Mitjägern, die sie bei ihrem Beitrag unterstützt hatten.

Den Publikumspreis in der Kategorie Nichtjäger erhielt Monika Altvater mit ihrer Geschichte „Jedes Mal ein Aha-Effekt“. Sie hatte Jäger „für ein schießwütiges Volk“ gehalten bis sie einen Jäger kennenlernte. Den ersten Preis in der Verlosung belegten Nichtjägerinnen Sabrina Müller und Johanna Spahn mit ihrem Beitrag „Beizjagd als Weihnachtsgeschenk“. Sie gewannen eine Ausbildung zum Jagdschein an der Landesjagdschule am Dornsberg des LJV Baden-Württemberg. Als Überraschungsmoment überreichte der Deutsche Falkenorden (DFO) aus Baden-Württemberg zusätzlich eine Ausbildung zur Vorbereitung auf die Falknerprüfung. „Das ist Wahnsinn. Johanna und ich freuen uns sehr und werden den Jagdschein gemeinsam in Angriff nehmen“, sagt Sabrina Müller. Weitere Preise waren ein Kräuterseminar mit anschlileßendem wilden Grillen beim Landesjagdverband Rheinland-Pfalz, einen Deerhunter-Jagdsuit der DJV-Service GmbH, Gehörschutz von 3M-Peltor sowie ein Rucksack von Fjällräven.

Der DJV und die dlv-Jagdmedien bedanken sich bei den Sponsoren: DJV-Premiumpartner Grube KG und Fjällräven, Steel Action, 3M Peltor, der DJV-Service GmbH, dem Landesjagdverband Baden-Württemberg, dem Landesjagdverband Rheinland-Pfalz sowie dem Deutschen Falkenorden. Die Aktion wird 2018 (#jaeben18) fortgesetzt.

 

#jaeben17 Preisverleihung

 

 

#jaeben17 Gewinnerfilm Jagdgast

 

 

#jaeben17 Gewinnerfilm Jäger

 

#jaeben17 Gewinnerfilm Publikumspreis Jagdgast

 

#jaeben17 Gewinnerfilm Publikumspreis Jäger

 

 

Mehr Informationen:

jaeben.jagderleben.de

https://www.facebook.com/jaeben.jagd.erleben/

E-Mail: jaeben@jagderleben.de.