Als würden Riesen rülpsen: Rotwildbrunft in Brandenburg | Deutscher Jagdverband

Als würden Riesen rülpsen: Rotwildbrunft in Brandenburg

Rotwildbrunft (Quelle: Allmann/DJV)
Rotwildbrunft (Quelle: Allmann/DJV)

Die Kinder der Naturakademie Storkow (Altstadtkita) hatten heute ein besonderes Erlebnis. Nach einer Lehrstunde zum Thema Rotwild ging es in den Wald. Ausgerüstet waren die kleinen Akademiker mit Rohren, die zum Nachahmen der Brunftschreie des Rothirsches dienten.

Der Spaß war groß, denn wenn 20 Kinder konzertant „brunfteten“, hörte es sich fast so an, als würden Riesen rülpsen.

Initiiert wurde die Rotwildbrunft für Kindergartenkinder von Liane Allmann, Naturpädagogin des Deutschen Jagdverbandes e.V. Sie leitet die 2. Naturakademie für Kitas in der Altstadtkita in Storkow.

Die Naturakademie für Kitas ist ein Pilotprojekt der Jägerschaft Rauener Berge – Spree. Das Projekt wird unterstützt vom Landesjagdverband Brandenburg und vom Deutschen Jagdverband e.V. Finanzielle Unterstützung erhält die aktuelle Naturakademie von der Jagdgenossenschaft Storkow, die die Anschaffung von Lehrmaterialen für die Kinder realisiert

Das vermittelte Wissen zum Thema Rotwild wurde im Anschluss an das „Brunftgeschehen“ im Spiel „1. 2 oder 3“ spielerisch abgefragt und weiter eingeprägt.

„Es ist so wunderbar, Kinder zum Lernen zu bewegen, wenn man sie spielerisch begeistert und sie voll dabei sind“, so Allmann zu der Aktion.

Informationen zum Projekt und kostenlose Projektmappe erhältlich bei Liane Allmann unter presse@js-rauenerberge-spree.de