25 Jahre draußen unterwegs

Lernort Natur - die Initiative der Jäger - zeigt auf der Bildungsmesse Didacta vom 16. bis 20. Februar in Köln ein vielfältiges Angebot

Der Stand des Deutschen Jagdverbandes auf der Didacta (Quelle: Kapuhs/DJV)
Der Stand des Deutschen Jagdverbandes auf der Didacta (Quelle: Kapuhs/DJV)

Seit einem Vierteljahrhundert machen die Jägerinnen und Jäger im Deutschen Jagdverband (DJV) mit ihrer Initiative Lernort Natur ein vielfältiges Angebot für lebendigen Naturkundeunterricht aller Schul -und Altersstufen. Im Jubiläumsjahr sind sie, wie jedes Jahr, auf der didacta und zeigen, wie spannend die Vermittlung des Wissens über die heimische Flora und Fauna sein kann.

Der Jagdverband blickt im Jubiläumsjahr nicht nur zurück: „Die Lernort-Natur-Initiative lebt vom großen Engagement der ehrenamtlich Aktiven. Wir haben zum Beispiel mit dem Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung weiterhin ein Zukunftsthema im Fokus und zeigen Wege auf, dieses Thema anschaulich zu vermitteln,“ sagt Hartwig Fischer, Präsident des Deutschen Jagdverbandes (DJV). 

Im Jahre 1991 wurde die Initiative gestartet und hat seitdem viele Menschen aller Altersstufen in ihren Bann gezogen. Was Anfangs eine attraktive Methode der jagdlichen Öffentlichkeitsarbeit war, hat sich zu einem bundesweit anerkannten außerschulischen Bildungsangebot entwickelt. Das Angebot ist vielfältig und regional an den Möglichkeiten der jeweiligen Kreisjägerschaften orientiert. Da gibt es einzeln wirkende Lernort-Natur-Aktive, ganze Gruppen oder, und das immer mehr, den Einsatz von Lernort-Natur-Mobilen, die die Natur zu den Menschen bringt. Dieses Konzept hat sich besonders in städtischen Gebieten bewährt, wo es z.B. für eine Schule nicht immer möglich ist, raus in einen Wald zu fahren.

Um die Jägerinnen und Jäger auf ihre Einsätze gut vorzubereiten, bietet der DJV ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm und die Möglichkeit einer Zertifizierung zum DJV-Naturpädagogen an. Vielfältiges Material für die Natur- und Umweltbildung hat der Verband ebenfalls produziert. 

Lernort Natur wurde in den Jahren 2008 und 2010 als „Offizielles Projekt der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet: „Das hat die ausgezeichnete Arbeit unserer ehrenamtlichen Bildungsexperten bestätigt und uns nachhaltig motiviert, diesen Weg zukunftsorientiert weiterzugehen“, betont Fischer.

Auf der diesjährigen didacta in Köln präsentiert sich die Lernort-Natur-Initiative  in der Gemeinschaftsschau „Landwirtschaft & Ernährung – erleben lernen“ in Halle 7 Standnummer C-040/D-041. Leicht zu erkennen an der Rollenden Waldschule der Kreisjägerschaft Köln.